Sonntag, 27. Juni 2010

Kiten am Lago di Santa Croce, Italien

Allora, der nächste Kite-Bericht handelt über den Thermik-See Lago di Santa Croce in Farra d'Alpago (nähe Belluno). Hier ist es von April bis Juni/Juli und September bis Oktober bei Schönwetter ziemlich windsicher. Die Thermik setzt immer Mittags gegen 12 Uhr an und man kann den Wind richtig über den See her ziehen sehen. Es dauert dann ca 10 Minuten bis der Wind da ist und anschließend kann gerockt werden - meistens bis in die Abendstunden. Der Wind ist recht konstant und hat nur selten kurze Löcherdrin.

Am Wochenende kommen auch einige Einheimische zum Spot und dann kann es manchmal ziemlich rund zugehen. "Attenzione, attenzione" ist immer wieder irgendwo zu hören (sowohl an Land als auch aufm Wasser) und mit den Vorfahrtsregeln nimmt es keiner so genau. Am Besten ist es aber gleich richtig Höhe zu ziehen und dann kann in Ruhe gekitet und getrickst werden. Rescue gibt's keinen aber da der Wind auflandig kommt, landet man eh irgendwann wieder am Spot oder im Schilf ;-)

Das Stehrevier ist sehr klein und leider nur bei niedrigem Wasserstand vorhanden. Aktuell gibt's also keines aber das ist für geübte Kiter ja kein Problem.
Die Windsurf-Szene ist recht gut vertreten, aber der See bietet sehr viel Platz für alle!

Wir waren bereits 3x im Frühjahr am Croce und können es nur empfehlen. Anreise am Besten über die Dolomiten. Der Campingplatz Sarathei (direkt am Spot) ist gut organisiert und es gibt immer einen Stellplatz (auch bei Hochsaison). Das kleine Örtchen Farra d'Alpago hat einige nette kleine Restaurants, 2 kleine Supermärkte, eine Bäckerei und sogar eine Metzgerei zu bieten.


Keine Kommentare:

Kommentar posten